Beiträge zu Edition 2 der IEC/IEEE 82079-1

Text: Gregor Schäfer

Die IEC/IEEE 82079-1, Edition 2, ist richtungsweisend für die Technische Kommunikation. Ein Überblick über die Norm, das Minimalismusprinzip, die rechtliche Seite der Norm, die Unterschiede zur ISO 20607 sowie Tipps für die Praxis.

Inhaltsübersicht

Lesedauer: 01:02 Minuten

Der neue Stand der Technik

Mit völlig neuer Rezeptur erscheint die neue Edition der IEC 82079-1, an der auch Software- und Medizinproduktehersteller mitgewirkt haben. Schon jetzt zeigen wir die wesentlichen Neuerungen und Änderungen von Edition 2 und erklären die Unterschiede zur ISO 20607.
Weiterlesen

Minimal und prägnant informieren

Edition 2 der IEC/IEEE 82079-1 setzt auf das Prinzip „weniger ist mehr“. Was heißt das genau für die Technische Redaktion? 
Weiterlesen

Die rechtliche Seite von Edition 2

Die IEC/IEEE 82079-1 löst zwar bislang keine Vermutungswirkung aus. Klar ist aber: Ein Hersteller kann auf die Einhaltung der Norm kaum verzichten. 
Weiterlesen

Die Zwei – Maschinen dokumentieren

Im Maschinenbau kommt neben der IEC/IEEE 82079-1 auch die ISO 20607 zum Einsatz. Wie kann eine Technische Redaktion damit umgehen?
Weiterlesen

Warnen mit Augenmaß

„Warnen wir zu viel?“ hieß ein Podium auf der tekom-Jahrestagung 2017. Und ja, es wird zu viel gewarnt, lautete die einhellige Antwort. Nicht so einhellig hingegen waren die Diskussionen zu den Gründen und Maßnahmen. Bringen wir also einmal mehr Licht in eine fast schon endlose Geschichte.
Weiterlesen

Anleitungen richtig kürzen

Viele Technische Dokumentationen könnten kürzer und zugleich verständlicher sein. Auch beim Kürzen ist ein systematisches und regelbasiertes Vorgehen gefragt. Wie sollte eine Technische Redaktion daher vorgehen?
Weiterlesen

Aktuell: Die neuen Mediadaten der 'technischen kommunikation' sind als PDF verfügbar.