Publizieren mit Wordpress - Teil 1

Text: Haeme Ulrich

Meist wird die Anwendung WordPress mit dem Schreiben und Veröffentlichen von Blogs gleichgesetzt. Aber das System kann ganz klar mehr, auch für die Technische Kommunikation. Doch starten wir zunächst mit einem Überblick, der die Idee und die Umsetzung von WordPress veranschaulicht.

Inhaltsübersicht

Lesedauer: 06:30 Minuten

WordPress ist das mit Abstand beliebteste System zur Erstellung und Pflege von Webseiten. Ein Drittel des Internets basiert darauf. Misst man ausschließlich Websites, die mit einem Web-CMS umgesetzt wurden, sind es sogar 60 Prozent. Ausgenommen davon sind reine HTML/CSS-Seiten. Zum Vergleich: Hinter WordPress folgt auf Platz 2 die Anwendung Joomla mit einer Verbreitung von etwa 5 Prozent.

Quelle w3techs.com

Tab. 01 Quelle w3techs.com

Diese Reihenfolge soll nicht heißen, dass enorme Marktanteile automatisch mit einer hohen Qualität gleichzusetzen sind. Doch irgendwas muss schon dran sein. Für uns stellt sich die Frage, ob auch was dran ist für die Veröffentlichung von strukturiertem Inhalt für Technische Dokumentationen. Genau darum geht es in diesem Beitrag und zwei weiteren, die in den nächsten Ausgaben folgen.

Starten wir zunächst mit einem Überblick, zum Beispiel wie ist WordPress aufgebaut und wer ...

Publizieren mit Wordpress - Teil 1