Schreiben mit Zuruf

Text: Markus Reiter

Ein Technischer Redakteur steht vor der Aufgabe, einen Pressetext, eine Einladung oder einen Fachartikel zu verfassen. Eigentlich eine leichte Sache, die Textsorten sind doch fast gleich und können bestimmt nach Muster einer Technischen Dokumentation entstehen. Aber stimmt das in der Praxis?

Kürzlich gestand ein Technischer Redakteur am Rande eines Seminars, wie schwer es ihm falle, einen Bericht für eine Fachzeitschrift zu verfassen. Er habe den Beitrag zugesagt und wisse genau, was er mitteilen wolle. „Aber sobald ich vor der Tastatur meines Computers sitze, verfalle ich immer wieder auf die Regeln aus meinem beruflichen Alltag. Und das Ergebnis klingt so unjournalistisch“, klagte er.

So wie diesem Teilnehmer geht es vielen Experten aus der Branche. Mit Gebrauchs- und Betriebsanleitungen kennen sie sich bestens aus, aber Artikel zu schreiben, gehört nicht zum Kern ihres Berufes. Sie tun sich oft schwer damit und wissen nicht recht, worauf sie achten müssen, denn Journalisten denken in vielerlei Hinsicht anders als Technische Redakteure.

Journalisten stellen oft den chronologischen Ablauf auf den Kopf, neigen zu Abwechslung im Ausdruck anstatt sprachlicher Stringenz und ...