Satz, Spiel und Sieg

Text: Lars Vollert

Korrekt, aber seelenlos ist die Technische Kommunikation. Was die Software freut, übersieht den Leser. Dürfen Technische Redakteure auch kreative Texte schreiben, die man freiwillig lesen will?

1971 begann die Technische Kommunikation ihren Siegeszug im deutschen Fernsehen. Seitdem ist sie jeden Sonntagvormittag mitverantwortlich für eine der erfolgreichsten Sendungen: „Die Sendung mit der Maus“. Ihre Lach- und Sachgeschichten (und was sind viele der Sachgeschichten anderes als Technische Kommunikation?) vermitteln bis heute Wissen an Kinder und Erwachsene. Laut kinderundjugendmedien.de, dem wissenschaftlichen Onlineportal für Kinder- und Jugendmedienforschung der Universität Bremen, sind etwa 73 Prozent der Maus-Zuschauer über 14, der Altersdurchschnitt liegt bei etwa 40 Jahren. Dabei dürfte es sich nicht nur um Erwachsene handeln, die mit ihren Kindern vorm Fernseher sitzen. Das Erfolgsrezept der Sachgeschichten? Die Erklärung teils hochkomplexer Technik kommt einfach, menschlich, emotional, humorvoll und charmant daher – und vor allem kreativ.

Die Grundprinzipien dieser ...

Satz, Spiel und Sieg

Satz, Spiel und Sieg