Richtig vorgelegt

Text: Haeme Ulrich

Dokumentvorlagen steigern die Effizienz beim täglichen Arbeiten mit Adobe InDesign. Sie verhindern mühsame Wiederholungen und minimieren Fehlerquellen durch klare Vorgaben.

Nützliche Vorlagen für Adobe InDesign sind nie ganz fertig. Sie werden ständig den Bedürfnissen angepasst und auf Effizienz und Einfachheit getrimmt. Meine eigene Hauptvorlage ist inzwischen bei Version 23 angelangt.

Der Trick – eine zentrale Datei

Seit Jahren erstelle ich keine neuen InDesign-Dokumente mehr nach dem Muster „Datei → Neu → Dokument …“. Vielmehr klicke ich auf meine Vorlagen-Datei (indt), die entweder auf dem Mac im Dock abgelegt oder unter Windows am Programm in der Taskleiste angeheftet ist. So lässt sich mit einem Klick ein neues InDesign-Dokument erstellen, das alle gewünschten Vorgaben enthält.

Das Verfahren hat zwei Vorteile: Man muss sich nicht um die aktuellen InDesign-Voreinstellungen kümmern und kann daher auch auf einer „fremden“ Installation ein neues Dokument nach eigenen Vorgaben erstellen. Und zweitens können in der Vorlagen-Datei noch mehr Vorgaben ...

Richtig vorgelegt