Die Redaktion macht mobil

Text: Markus Nickl

Zu den Themen, die momentan besonders heiß diskutiert werden, zählt die mobile Dokumentation. Schließlich werden Zielgruppen direkt erreicht, Marketingmaterial ergänzt und Lösungen für Industrie 4.0 realisiert. Aber wann ist die Technische Redaktion in der Lage, mobile Dokumentation zu erstellen?

Es begeistert immer mehr, was sich auf mobilen Plattformen so alles umsetzen lässt: Spracheingabe, Augmented Reality, individualisierte Dokumentation oder auch Inhalte, die sich selbst aktualisieren. Wenn ich allerdings mit Technischen Redakteuren spreche, dann bekomme ich häufig den Eindruck, dass sie sehr viel bodenständigere Fragen umtreiben, nämlich „Wie kriege ich meine bestehenden Inhalte mobil? Welche neuen Aufgaben stellen sich bei mobiler Dokumentation? Und was muss ich an meinen Redaktionsprozessen ändern?“ Denn so viel über mobile Dokumentation auch gesprochen und geschrieben wird: Nur selten werden die Ideen auch auf die konkreten redaktionellen Anforderungen bezogen.

Auswirkungen auf Inhalte und Arbeit

Was bedeutet mobile Dokumentation für eine Technische Redaktion, wenn sie für klassische Print- und Online-Dokumentation bereits gut aufgestellt ist? Gut aufgestellt, das ...

Die Redaktion macht mobil

Die Redaktion macht mobil