Der Verwandlungskünstler

Text: Manuel Montero Pineda

Um XML-Dateien in andere Formate umzuwandeln, zum Beispiel PDF oder HTML, werden bestimmte Regeln gebraucht. Diese lassen sich mit XSLT definieren.

Bei XSLT handelt es sich um eine Programmiersprache, die zur Transformation von XML-Dokumenten verwendet wird. Die Abkürzung steht für Extensible Stylesheet Language Transformation und ist eine Untermenge von XSL. Zu dieser Untermenge gehören auch XPath und XSL-FO.

Das W3C veröffentlichte die Programmiersprache 1999 und entwickelte sie seitdem ständig weiter. Die aktuelle Version ist die Version 3.0. Am häufigsten wird allerdings Version 2.0 verwendet.

Wozu dient XSLT?

XSLT baut auf der logischen Baumstruktur von XML-Dokumenten auf und dient dazu, Umwandlungsregeln zu definieren. Damit ist es möglich, XML-Dokumente neu zu ordnen oder Datenmigration vollautomatisch durchzuführen. Ein weiterer, sehr wichtiger Einsatzbereich ist das automatisierte Publishing von XML-Daten. Mittels XSLT lässt sich aus XML zum Beispiel HTML, PDF, EPUB oder HTML-Help produzieren.

Vereinfacht dargestellt, ...

Der Verwandlungskünstler

Der Verwandlungskünstler