Was Chefs gerne hätten

Text: Daniela Straub

Qualifizierte Fachkräfte sind Mangelware. Die personelle Situation in der Technischen Kommunikation macht hierbei keine Ausnahme. Haben sich dadurch die Ansprüche der Unternehmensverantwortlichen geändert, wenn es um die Besetzung offener Stellen geht?

In der Technischen Kommunikation von Industrie- und Dienstleistungsunternehmen sind derzeit etwa 85.400 Personen beschäftigt. Zu diesem Ergebnis kommen die Branchenkennzahlen von 2016. Eine weitere Zahl lautet 3.598. Sie steht für die offenen Stellen, die die Befragten insgesamt genannt haben. Die Technische Kommunikation bietet also weiterhin sehr gute berufliche Chancen.

Im Vergleich zu anderen Berufsbildern weist das des Technischen Redakteurs einige Besonderheiten auf. Es ist ein vergleichsweise junges Berufsbild, das es seit den 1970-Jahren offiziell gibt. Das Berufsbild hat sich aus der Notwendigkeit entwickelt, dass Benutzer die technisch und funktional immer anspruchsvolleren Produkte vollständig und sicher bedienen können.

Bis heute hat die tekom das Berufsbild entscheidend geprägt. Schließlich gehört zu ihren Verbandszielen, die berufspolitischen und geschäftlichen Interessen ...

Was Chefs gerne hätten

Was Chefs gerne hätten