Wichtiger als gedacht

Text: Manuel Schneider

Die Betriebsanleitung für eine Maschine benötigt zahlreiche Arbeitsschritte. Einer davon ist die Integration der Lieferantendokumentation. Eine ziemlich komplexe Angelegenheit, bei der so einiges schieflaufen kann – bislang zumindest.

Inhaltsübersicht

Lesedauer: 09:26 Minuten

Die Technische Dokumentation für den Endkunden setzt sich zum großen Teil aus Unterlagen zusammen, die von einzelnen Lieferanten zu ihren jeweiligen Bauteilen mitgeliefert werden. Ein Traum wäre es natürlich, wenn die Lieferanten all ihre Dokumentationen in einem einheitlichen Format, in den geforderten Sprachen und mit separaten Betriebs- beziehungsweise Wartungsanleitungen pünktlich mitschicken würden. Aber leider ist das häufig nicht so und meistens ist eher Chaos die Folge.

Fakt ist allerdings, sobald eine Maschine in ein anderes Land geliefert wird, dann ist eine technische Übersetzung der Betriebsanleitung unbedingt notwendig. Geht die Maschine in ein anderes EU-Land, muss sogar die komplette Technische Dokumentation der Maschine in der jeweiligen Amtssprache des Verwenderlandes vorliegen.

Allerdings gilt das nicht für die Lieferantendokumentation der fertigen Maschine. Für diese ...

Person kontrolliert das Paket eines Lieferanten.